Text-Adventskalender 11. Dezember 2019

Herzlich willkommen beim jetzt offenen Türchen Nummer 11. Heute und morgen bleiben wir noch beim ersten und damit historischen Teil des Romans, danach springen wir dann in den zeitgenössischen Teil – und damit zu Falk.

Gibt es jemanden hier, der Falk noch nicht kennt? (und dabei soll er angeblich sogar einen eigenen Fan-Club haben. Hab ich mal gehört. Leider bin ich noch immer nicht zum Ehrenmitglied ernannt worden. :D) Und damit kennt ihr auch nicht Emma und Rahel?

Das können wir ändern – noch bevor der „Drachen“ in die Buchläden kommt.

Emmas Geschichte könnt ihr in „Das Mädchen aus Herrnhut“ lesen. Der Roman wurde letztes Jahr als Jubiliäumsausgabe neu aufgelegt und kostet (Hardcover) nur € 12,00.

Jubiläumsausgabe
Originalcover – vergriffen

Der Historiker Daniel Ritter ist fasziniert von einer Holzfigur, die ein junges Mädchen mit Umhang darstellt. Denn diese Figur gibt einige Rätsel auf.

Ihre Spur führt zurück bis ins Mittelalter und sie ist gesäumt von mysteriösen Todesfällen und seltsamen Verstrickungen. Was verbindet Luise, eine Frau, die im 18. Jahrhundert in der Herrnhuter Gemeinschaft lebte, mit der jungen, modernen Lehrerin Emma Fischer?

Daniel, der schon bald auch von Emma fasziniert ist, macht sich gemeinsam mit ihr an die Nachforschungen. Doch dann geraten beide in große Gefahr …

Ein vielschichtiger Roman, der in das historische Herrnhut entführt.

Rahels Geschichte steht in „Skarabäus und Schmetterling“. Der Mistkäfer ist ein dicker, fetter Schmöker, natürlich ebenfalls Hardcover und kostet €17,99. Dafür, dass ihr seitentechnisch im Prinzip gleich 3 Bücher erhaltet, ist das ziemlich günstig. 😉 Vermutlich gibt es nicht mehr sehr viele Print-Exemplare vom Skarabäus.

Originalausgabe

Die junge Sarah reist im Jahr 1922 nach Ägypten, wo sie die aufsehenerregenden Ausgrabungsstätten des Archäologen Howard Carter besucht. Doch Sarah scheint Missgeschicke und Unfälle geradezu anzuziehen … Oder steckt jemand dahinter, der ihr schaden will? Aber warum? Als Howard Carter dann tatsächlich die Grabanlage des Pharao Tutanchamun findet, gerät Sarah in höchste Gefahr …

90 Jahre später in Berlin: Immer wieder tauchen Tutanchamun-Artefakte auf dem Schwarzmarkt auf. Auch Rahel, die als Praktikantin im Berliner Neuen Museum arbeitet, gerät unter Verdacht. Bald wird sie von Europol verfolgt und flieht in Begleitung des Historikers Daniel und seiner Frau Emma nach Kairo, um herauszufinden, was damals wirklich geschehen ist.

Beide Bücher könnt ihr entweder als Ebook oder Print kaufen, bei GerthMedien, in jeder Buchhandlung oder bei mir – dann kommen die Exemplare auch persönlich signiert zu euch.

Aber jetzt schnell zu Olivia, Simon, Mr Pembroke …

Die ihn bedrängenden Fragen und Zweifel verleiteten Simon dazu, Pembrokes Warnung zu ignorieren. Ja, er wusste, dass es bei Regen und einem Sturmwind, der vom Meer kommend frontal auf die Küste traf und noch stürmischere und gefährlichere Wellen gegen die Steilküste und in die Bucht warf, überaus riskant war, nach Charles zu suchen. Doch was er über die Jahre versäumt hatte, durfte er nicht noch einmal aufschieben. Er musste jetzt etwas unternehmen!

„Sir, lassen Sie sich wirklich nicht umstimmen?“ Pembroke reichte ihm einen Hut, den Simon abwies. Die Kopfbedeckung würde ohnehin nicht länger als ein paar Schritte weit auf seinem Kopf bleiben. Der Wind peitschte inzwischen in Orkanstärke über das Meer und die Küste hinweg.

„Bedenken Sie bitte, dass Sie jetzt -“

Er wandte sich ruckartig ab und war noch vor Pembroke an der Pforte. Der Sturm riss Simon den Türflügel aus der Hand. Das massive Holz knallte gegen die Hauswand. Das Geräusch mischte sich unter das Wüten, Brausen, Schlagen und Toben der Naturgewalten.

Tief vornübergebeugt kämpfte er sich voran. Blätter, kleine Steine und Zweige, vom Wind mitgerissen, prasselten auf ihn hernieder. Der Ginster schüttelte sich wie angewidert ob der salzigen Gischt, die der Sturm weit über die Felskante hinaustrug.

Simon betrat die nassen, dem Felsen abgetrotzten Stufen. Er hastete abwärts. Als die schützende Felswand Richtung Seeseite endete, erfasste ihn die ungebremste Wucht des Orkanes. Er taumelte; drohte zu stürzen. Verzweifelt klammerte er sich an einem Ginsterast fest, zerstach sich dabei die Handflächen. Die Böen rissen an seinem Mantel und machten ihm das Vorankommen noch schwerer. Gefährlicher. Erneut traf die geballte Wut einer Bö seinen Körper. Sie presste ihn an den salzverkrusteten, kalten Felsen.

Ob Charles wirklich dort unten war? Oder hatte Pembroke sich getäuscht? Simon hielt inne. War es nicht absolut fahrlässig, was er hier tat? Er schnappte nach Luft, raubte der scharfe Wind ihm doch den Atem. Nein, er wollte sich nicht zurückziehen. Nicht schon wieder. Er musste endlich seine Prioritäten zurechtrücken. Nicht der Erhalt von Broomglade Manor war das Bedeutungsvollste. Nicht die Frage darüber, was mit seinem Erbe geschehen würde, falls ihm etwas zustieß. Menschen waren wichtig. Charles war wichtig! Prioritäten zurechtrücken …

Ein Buch bestellen. Wie geht das?

Den „Drachen“ kann man vorbestellen?

Man kann sogar den „Drachen“ oder ein anderer Roman von Elisabeth Büchle /Noa C. Walker zu Weihnachten verschenken?

HIER könnt ihr nachlesen, wie das geht.

Und nun kommen wir zur Verlosung der nächsten Cover-Tasse.

So sieht das Schmuckstück aus.

Die Seite mit Unter dem Abendstern und Unter dem Mitternachtsmond (leider mit ein paar Spiegelungen von den Kugeln. Die sind auf der Tasse natürlich nicht drauf!)
Einmal gedreht: Unter dem Polarlicht und Unter dem Sternenhimmel – ebenfalls mit den Spiegelungen, die auf der Tasse natürlich nicht zu sehen sind.

Na, gefällt sie euch? Dann macht doch einfach mit: Ich möchte von euch gern die Namen aller vier Romanprotagonistinnen aus eben diesen Winterromanen wissen.

  1. Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Polarlicht“?
  2. Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Sternenhimmel“?
  3. Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Mitternachtsmond“?
  4. Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Abendstern“?
  5. Ich würde mich freuen, wenn ihr andere auf diese Aktion aufmerksam macht. Entweder über „Mund-zu-Mund“-Propaganda, über eure Facebook- oder Instragram-Seite (die Fotos von den Tassen/ dem Drachen-Cover dürfen gern herauskopiert und dazu benutzt werden!), über Mail, WhatsApp … wie auch immer.

Teilnehmen könnt ihr, indem ihr unter diesem Beitrag einen Kommentar mit euren Antworten hinterlasst. Ich schalte sie natürlich erst frei, wenn das Spiel beendet ist. Das Spiel endet um Mitternacht am 14.12.2019.

Am nächsten Tag, den 15.12.2019, lose ich dann aus und kommentiere unter dem entsprechenden Kommentar. Zudem wird der Gewinner per Mail angeschrieben, da ich ja eine Adresse benötige. (Datenschutzbestimmungen s. Homepage)

Kleiner Tipp: Auf der Homepage gibt es auch die Klappentexte der Winter-Romane! 😉

Ich wünsche euch viel Spaß!

Über Elisabeth

Autorin historischer und zeitgenössischer Romane
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender 2019, Bücher, Büchle, Das Lächeln des Drachen, Das Mädchen aus Herrnhut, Rätsel, Skarabäus und Schmetterling, Weihnachtsromane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Text-Adventskalender 11. Dezember 2019

  1. Jorina Burgart sagt:

    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

  2. Sylvia Barron sagt:

    Chiara
    Noa
    Debora
    Katja

  3. Nelli Truderung sagt:

    Hallo 🙂
    Zu 1. Chiara
    Zu 2. Bös
    Zu 3. Debora
    Zu 4. Katja

    Schöne Adventszeit

  4. Nelli Truderung sagt:

    Uups, da war das Handy schneller als ich.
    Zu 2. sollte heißen Noa

  5. Christina sagt:

    Die Namen der Hauptfiguren lauten:
    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

    Ps.: Ich habe den Hinweis auf das Gewinnspiel mit der Mund-zu-Mund Propaganda weitergegeben 😉
    Viele liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  6. Damaris sagt:

    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

  7. Ruth Nickel sagt:

    Eine sehr hübsche Tasse hast du in der Verlosung.
    Ist schon etwas her, dass ich die Bücher gelesen habe, aber beim Nachschauen der Namen kamen sie mir schnell wieder in den Sinn.
    1. Chiara; 2. Noa; 3. Debora; 4. Katja;

  8. Jasmin Bühler sagt:

    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

  9. Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Polarlicht“?
    Chiara
    Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Sternenhimmel“?-
    Noa
    Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Mitternachtsmond“?
    Debora
    Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Abendstern“?
    Katja

    Ich werde andere auf das Gewinnspiel aufmerksam machen.

  10. Dorothea Rentschler sagt:

    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

  11. Tabea sagt:

    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

  12. Christiane Fiedler sagt:

    Hallo Elisabeth,
    die vier weiblichen Hauptfiguren sind:
    Chiara Kilian – Unter dem Polarlicht
    Noa Schoch – Unter dem Sternenhimmel
    Debora Regina Abigail Lilly Valerie … Sailer – Unter dem Mitternachtsmond
    Katja Berger – Unter dem Abendstern.
    Ich liebe diese vier Romane. Bin gerade dabei sie das dritte Mal durchzulesen.
    Es ist so wunderbar, gerade in der Advents- und Weihnachtszeit diese Bücher zu genießen ❤ Noch dazu, wenn man wie ich den Schnee ❄☃️❄⛄ so sehr liebt wie ich.
    Liebe
    Christiane Fiedler

  13. Christiane Collmann sagt:

    Meine Antworten zum Gewinnspiel lauten:

    Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Polarlicht“? –> CHIARA
    Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Sternenhimmel“? –> NOA
    Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Mitternachtsmond“? –> DEBORA
    Wie heißt die weibliche Hauptfigur aus „Unter dem Abendstern“? –> KATJA

  14. Mareike sagt:

    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

    Uff… Auf Chiara und Noa bin ich ja noch gekommen, aber bei Debora stand ich auf dem Schlauch… Aber das Buch habe ich auch noch nicht so oft gelesen wie die anderen drei.

  15. Rebekka Rechsteiner-Mäder sagt:

    1. Chiara
    2. Noa
    3.Debora
    4.Katja

    Ich liebe alle 4 sehr…ich werde sie jetzt dann wieder lesen. Dazu diese Tasse wäre die Krönung

  16. Janina Schlemmer sagt:

    Die Bücher liegen gerade neben mir gestapelt zum Abschreiben – da passt die Tasse natürlich perfekt dazu. Außerdem habe ich ein Faible für schöne Tassen, bin Kaffee- und Teetrinker. Das Schmuckstück wäre perfekt bei mir aufgehoben. Lach. Aber nun zu den Fragen.

    1. Chiara
    2. Noa
    3. Debora
    4. Katja

    Und jetzt drücke ich mir ganz fest die Daumen.

    Liebe Grüße,
    Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.